Telefon 030-841 902-0  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
fb google maps

Aktuelle Veranstaltungen

100 Jahre Brecht in Berlin. Eine literarische Stadtführung

100 Jahre Brecht in Berlin. Eine literarische Stadtführung

„In der Asphaltstadt bin ich daheim.“
 
Am 21. Februar 1920 trifft Bertolt Brecht am Anhalter Bahnhof ein. Es ist sein erster Besuch in Berlin. Bald wird die Stadt sein Lebensmittelpunkt: Hier entwickelt er sich zu einer Jahrhundertgestalt und hinterlässt so viele Spuren wie kein anderer Dichter.
Seit 30 Jahren leitet Michael Bienert, Autor von „Mit Brecht durch Berlin“ (Insel Verlag, 1998) und „Brechts Berlin“ (vbb, 2018), literarische Stadtspaziergänge. Die Jubiläumstour (mit U- und S-Bahn) schlägt einen Bogen von der ersten Ankunft Brechts am Anhalter Bahnhof bis zu seinem Denkmal.
 
 
Sonntag, 23. Februar 2020, 14 Uhr
 
Treffpunkt: S-Bahnhof Anhalter Bahnhof, im Zwischengeschoss in Richtung Askanischer Platz/Stresemannstrasse
 
Preis: 15 Euro / erm. 10 Euro (S- und U-Bahn-Ticket nicht im Preis inbegriffen)
 
Anmeldung (begrenzte Teilnehmerzahl) per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Weitere Termine und Infos: www.text-der-stadt.de / www.verlagberlinbrandenburg.de
Pascal Mercier. Das Gewicht der Worte

Pascal Mercier. Das Gewicht der Worte

Hanser Verlag
 
DIESE VERANSTALTUNG IST AUSVERKAUFT.
 

Datum: Donnerstag, 20. Februar 2020, 19.30 Uhr

Moderation: Christian Richter

Ort: Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin
Eintritt: 12,-€ / 8,-€ / 3,-€ (Studierende/Schüler)

Lesung und Gespräch

Nach langer Zeit hat Pascal Mercier wieder einen großen Roman geschrieben. "Das Gewicht der Worte" stellt die Frage, wie frei wir über unser Leben entscheiden können, und erzählt von der Freiheit, die uns die Literatur gibt.

Seit seiner Kindheit ist Simon Leyland von Sprachen fasziniert. Gegen den Willen seiner Eltern wird er Übersetzer und verfolgt unbeirrt das Ziel, alle Sprachen zu lernen, die rund um das Mittelmeer gesprochen werden. Von London folgt er seiner Frau Livia nach Triest, wo sie einen Verlag geerbt hat. In der Stadt bedeutender Literaten glaubt er den idealen Ort für seine Arbeit gefunden zu haben – bis ihn ein ärztlicher Irrtum aus der Bahn wirft. Doch dann erweist sich die vermeintliche Katastrophe als Wendepunkt, an dem er sein Leben noch einmal völlig neu einrichten kann.
 
Pascal Mercier, 1944 in Bern geboren, lebt in Berlin. Sein Roman "Nachtzug nach Lissabon" war einer der großen Bestseller der vergangenen Jahre und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Unter seinem bürgerlichen Namen Peter Bieri veröffentlichte er "Das Handwerk der Freiheit" sowie "Eine Art zu leben".
Pascal Mercier wurde 2006 mit dem Marie-Luise-Kaschnitz-Preis ausgezeichnet und 2007 in Italien mit dem Premio Grinzane Cavour für den besten ausländischen Roman geehrt. 2007 erhielt er die Lichtenberg-Medaille der Universität Göttingen.

Autorenfoto: © Paula Winkler

Schleichers Buchhandlung Berlin Logo

Schleichers Buchhandlung

Die Buchhandlung
an der FU Berlin
Königin-Luise-Str.41
14195 Berlin
Tel: 030-841 902-0
Fax: 030-841 902-13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schleichersbuch.de

ROUTENPLANER

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9 - 18.30 Uhr
Samstag: 9.30 - 16 Uhr
Adventsamstage: 9 - 18.30 Uhr

    

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.