Telefon 030-841 902-0  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
fb google maps

Veranstaltungen 2007

Stefan-Zweig-Abend

Stefan-Zweig-Abend


Oliver Matuschek
Stefan Zweig. Drei Leben. Eine Biographie
S. Fischer Verlag

Sein erzählerisches und biographisches Werk haben Stefan Zweig zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts gemacht. Mit der Biographie über ihn schließt der Autor eine langjährige Lücke. Gestützt auf eine Fülle neu zugänglichen Materials ist die großartige Biographie eines dramatischen Lebens entstanden.

Vortrag und Gespräch mit dem Autor.
Aus den Texten Stefan Zweigs liest Wolfgang Condrus.

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

 Mittwoch, 31.1.2007, 19.30 Uhr

Michael Hampe. Die Macht des Zufalls. Der Umgang mit dem Risiko

Michael Hampe. Die Macht des Zufalls. Der Umgang mit dem Risiko

wjs Verlag

Das Unerwartete, das Unvorhersehbare bestimmt unser Leben mehr als uns recht sein kann. So sind auch nicht zuletzt Glück und Unglück im Leben Spielarten des Zufalls. Der an der ETH Zürich lehrende Philosoph Michael Hampe reflektiert das Zufallsgeschehen in Natur und Menschenwelt und das menschliche Bemühen, die Macht des Zufalls einzuschränken.

Mit dem Autor im Gespräch der Berliner Philosoph Peter Bieri.
Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

 Donnerstag, 8.2.2007, 19.30 Uhr

Paul-Celan-Abend

Paul-Celan-Abend

Helmut Böttiger
Wie man Gedichte und Landschaften liest. Celan am Meer
Mare Verlag
 
Von Paul Celan, von der Bretagne und von der Liebe erzählt dieses außergewöhnliche Buch. Es ist eine Anleitung, wie man Gedichte und Landschaften liest, und ein Buch über die Liebe – die Liebe zwischen einem mittellosen, deutschsprachigen Ostjuden und einer Tochter aus dem französischen Adel, der Liebe zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan und ihre Liebe zum Meer.
 
Vortrag und Gespräch mit dem Autor

Aus den Gedichten Paul Celans liest: Wolfang Condrus

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

 Mittwoch, 14.2.2007. 19.30 Uhr

Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus und der SPD-Abteilung Zehlendorf-Süd

Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus und der SPD-Abteilung Zehlendorf-Süd

Henning Scherf
Grau ist bunt. Was im Alter möglich ist
Herder Verlag
 
Diesem Thema kann sich niemand entziehen. Wir altern alle! Der Umgang mit dem Alter, individuell und gesellschaftlich, ist eine der großen Herausforderungen Für uns. Der ehemalige Bremer Bürgermeister Henning Scherf stellt die Fragen, benennt die Probleme und gibt aus eigener Erfahrung Antworten. Ein Abend nicht nur für Senioren und Seniorinnen!
 
Mit dem Autor im Gespräch der Berliner SPD-Politiker Klaus-Uwe Benneter

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-


Freitag, 2.3.2007, 19.30 Uhr

Per Petterson. Im Kielwasser

Per Petterson. Im Kielwasser

Hanser Verlag
 
Mit seinem wunderbaren und preisgekrönten Roman „Pferdestehlen“ wurde der norwegische Erzähler Petterson bekannt. Jetzt erscheint sein autobiographischer Vaterroman. Behutsam und eindringlich erzählt er, wie ein Sohn im Kielwasser einer Katastrophe versucht, sich selbst nicht zu verlieren.
 
Lesung und Gespräch mit dem Autor und der Übersetzerin Ina Kronenberg

Aus der deutschen Übersetzung liest: Wolfgang Condrus

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

Mittwoch, 14.3.2007, 19.30 Uhr

Ein Truman-Capote-Abend

Ein Truman-Capote-Abend

„Gerald Clarke weiß mehr über mich als jeder andere, mich selbst mit eingeschlossen!“ Truman Capote

Mit Gerald Clarke, Elmar Krekeler und Wolfgang Condrus

Die Biographie von Gerald Clarke diente dem oscarprämierten Film „Capote“ als Vorlage. Clarke hat zahlreiche Interviews mit Capote geführt und auf Band aufgezeichnet. So wird auch Capote an dem Abend zu Wort kommen. Elmar Krekeler von der „Literarischen Welt“ zeichnet gemeinsam mit Gerald Clarke die wichtigsten Stationen von Capote nach. Angereichert wird der Abend mit der Lesung bislang unveröffentlichter Texte von Capote und aus der Neuübersetzung des Romans „Kaltblütig“ durch Wolfgang Condrus.

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

Freitag, 16.3.2007, 19.30 Uhr

Georg Stefan Troller. Lebensgeschichten

Georg Stefan Troller. Lebensgeschichten

Patmos Verlagshaus
 
Troller ist der unübertroffene Meister der Personenbefragung und -beschreibung. Legendär sind seine Filmporträts – Kult- und Sternstunden des Fernsehens. In Seinem neuen Buch porträtiert er u. a. Céline, Leonard Cohen, Juliette Gréco, Alain Delon, Orson Welles, Romy Schneider, Rudolf Borchardt. Eine Galerie von Stars, Heiligen, Poeten, Sündern, Autoren und Künstlern.
 
Lesung und Gespräch mit dem Autor

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

Freitag, 23.3.2007, 19.30 Uhr

Barbara Beuys. Paula Modersohn-Becker oder: Wenn die Kunst das Leben ist.

Barbara Beuys. Paula Modersohn-Becker oder: Wenn die Kunst das Leben ist.

Hanser Verlag
 
Hundert Jahre nach dem frühen Tod der Malerin erzählt Barbara Beuys die bewegende Lebensgeschichte dieser außergewöhnlichen Künstlerin, die mit ihrem provokanten Bildern zu einer der ganz Großen der europäischen Moderne wurde. Der Autorin gelingt mit dieser Biographie ein großer Wurf!
 
Lesung und Gespräch mit der Autorin

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

Dienstag, 27.3.2007, 19.30 Uhr

Bernhard Vogel und Hans-Jochen Vogel. Deutschland aus der Vogelperspektive. Eine kleine Geschichte der Bundesrepublik

Bernhard Vogel und Hans-Jochen Vogel. Deutschland aus der Vogelperspektive. Eine kleine Geschichte der Bundesrepublik

Herder Verlag
 
Zwei Brüder, zwei Zeitzeugen, zwei unterschiedliche politische Wege. Ein ungewöhnliches Geschichtsbuch, das den zusätzlichen Reiz gewinnt aus
den oft unterschiedlichen Wertungen der Politik- und Zeitgeschichte!
 
Gespräch mit Bernhard und Hans-Jochen Vogel

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

Freitag, 30.3.2007, 19.30 Uhr

Asfa-Wossen Asserate. Ein Prinz aus dem Hause David und warum er in Deutschland blieb

Asfa-Wossen Asserate. Ein Prinz aus dem Hause David und warum er in Deutschland blieb

 
Mit „Manieren“ schrieb er 2004 einen spektakulären Bestseller. Jetzt erzählt Prinz Asserate, Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers, die bewegende Geschichte seines Lebens – von seiner Kindheit am Kaiserhof, von den Wirren der Revolution, von seinem Neuanfang in Deutschland und seiner Zuneigung zu den Deutschen.
 
Lesung und Gespräch mit dem Autor

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Dienstag, 17.4.2007, 19.30 Uhr
Wolfgang Leonhard. Meine Geschichte der DDR

Wolfgang Leonhard. Meine Geschichte der DDR

Rowohlt Berlin Verlag
 
Dieses Buch ist ein zeitgeschichtliches Dokument ersten Ranges.
Prof. Wolfgang Leonhard, Jahrgang 1921, der letzte Überlebende der „Gruppe Ulbricht“ und Autor des Bestsellers „Die Revolution entläßt ihre Kinder“, zieht Bilanz. Die Summe eines Lebens, das mit der Geschichte des Kommunismus im 20. Jahrhundert auf das Engste verbunden war.
 
Im Gespräch mit dem Autor der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Donnerstag, 19.4.2007, 19.30 Uhr
Hartmut von Hentig. Mein Leben – bedacht und bejaht. Kindheit und Jugend

Hartmut von Hentig. Mein Leben – bedacht und bejaht. Kindheit und Jugend

Hanser Verlag
 
Die Erinnerungen des großen und einflussreichen Pädagogen sind ein Ereignis der Memoirenliteratur. Im ersten Band seiner Erinnerungen (Teil 2 erscheint im Herbst) schildert der Autor Kindheit und Jugend. Ein Bildungsroman zwischen zwei Kontinenten, Europa und Amerika, Nazizeit, Weltkrieg und dem Beginn einer großen wissenschaftlichen Karriere.
 
Gespräch mit dem Autor: Altbundespräsident Dr. Richard von Weizsäcker

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
 
Montag, 23.4.2007, 19.30 Uhr
Christina von Braun. Eine andere Familiengeschichte

Christina von Braun. Eine andere Familiengeschichte

Propyläen Verlag
 
Familiengeschichten haben offene und verborgene Seiten. Die Kulturwissenschaftlerin und Professorin der Humboldt-Universität entschlüsselt die Geschichte ihrer Familie in einem bewegenden Buch. Sie erzählt vom Schicksal der Eltern, die es im Krieg nach Afrika und in den Vatikan verschlug, vom Onkel Wernher von Braun, der Hitlers Raketen baute, vor allem aber von der Großmutter Hildegard Margis, die zum Widerstand gehörte und im Gefängnis der Nazis zu Tode kam.
 
Lesung und Gespräch mit der Autorin

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Mittwoch, 25.4.2007, 19.30 Uhr
Ernst Tugendhat. Anthropologie statt Metaphysik

Ernst Tugendhat. Anthropologie statt Metaphysik

Beck Verlag
 
Ernst Tugendhat, einer der bedeutendsten Philosophen unserer Zeit, denkt in seinem neuesten Buch noch einmal radikal. Was immer Metaphysik heißen mag, es reduziert sich, so die These des Buches, auf Anthropologie. Denn alle metaphysischen Themen erweisen sich als Elemente des menschlichen Verstehens. Neben den grundsätzlichen Fragen reflektiert Ernst Tugendhat anthropologische Einzelthemen wie Willensfreiheit, Moral, Religion und unser Verhältnis zum Tod.
 
Im Gespräch mit dem Autor der Philosoph Prof. Dr. Peter Bieri

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Mittwoch, 9.5.2007, 19.30 Uhr
Pascal Mercier. Lea

Pascal Mercier. Lea

Hanser Verlag

Nach dem großen Erfolg mit dem Roman „Nachtzug nach Lissabon“ erzählt Pascal Mercier die dramatische Geschichte einer musikalischen und künstlerischen Obsession, einer tragischen Vater-Tochter-Beziehung und dem Scheitern zweier Lebensentwürfe. Vom Zufall bestimmt, kollidieren Liebe und Leidenschaft in einem zerstörerischen Selbstlauf. Einfühlsam und temporeich erzählt, gelingt es dem Autor wieder, philosophische Reflexion mit sensibler, psychologischer Beschreibung der Charaktere zu verbinden. Ein typischer Pascal Mercier!


Lesung und Gespräch mit dem Autor


Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

Donnerstag, 24.5.2007, 19.30 Uhr

Arnold Stadler. Komm, gehen wir

Arnold Stadler. Komm, gehen wir

S. Fischer Verlag
 
Der Büchner-Preisträger (1999) Arnold Stadler hat es schon oft bewiesen: Er ist ein hinreißender Geschichtenerzähler. In seinem neuen Roman erzählt er von der Würde, Tragik und Komik der Liebe. Es sind drei Geschichten einer über Jahrzehnte andauernden Sehnsucht, der Erinnerung und des Versuchs, es mit dem Zusammensein doch noch einmal zu schaffen.
 
Lesung und Gespräch mit dem Autor

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

Donnerstag, 31.5.2007, 19.30 Uhr

Zum 70. Geburtstag von Peter von Matt

Zum 70. Geburtstag von Peter von Matt

Peter von Matt
Das Wilde und die Ordnung. Zur deutschen Literatur
Hanser Verlag
 
Zwei Dinge im Leben bereiten Genuss und geben Einblicke in die Literatur: Peter von Matt hören, und Peter von Matt lesen. Der begnadete Literatur-Erzähler liefert mit seinen Essays zur deutschen Literatur wieder einmal kleine Kunstwerke, indem er anschaulich macht, warum Literatur so wichtig ist – und auch warum das Leben selbst Literatur sein kann.
 
Lesung und Gespräch mit dem Autor

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

Dienstag, 5.6.2007, 19.30 Uhr

Roman Herzog. Jahre der Politik. Die Erinnerungen

Roman Herzog. Jahre der Politik. Die Erinnerungen

Siedler Verlag
 
Der siebte Bundespräsident gehört zum politischen Urgestein unseres Landes. Seine Memoiren sind ein Blick hinter die Kulissen der Macht und ein Rückblick auf seinem Weg vom Minister in Baden-Württemberg zum Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts bis ins höchste Staatsamt. Eine Bilanz mit viel Humor und scharfer Kritik.
 
Im Gespräch mit dem Autor der Historiker Prof Dr. Arnulf Bahring

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

Dienstag, 19.6.2007, 19.30 Uhr

Rüdiger Safranski. Romantik. Eine deutsche Affäre

Rüdiger Safranski. Romantik. Eine deutsche Affäre

Hanser Verlag
 
Nach dem berühmten Buch über Schiller und den deutschen Idealismus beschreibt Rüdiger Safranski nun die Geschichte der anderen großen deutschen Geistesströmung, die Geschichte der Romantik. Mit seiner luziden Könnerschaft erzählt er von ihrem Aufstieg und Höhepunkt, Verebben und Weiterleben im Romantischen. Es ist die Geschichte einer deutschen Obsession, die in Europa Schule gemacht hat und die Literatur, Kunst, Musik und Politik verändert und geprägt hat. Das Buch ist ein großer Wurf!
 
Vortrag und Gespräch mit dem Autor

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Freitag, 21.9.2007, 19.30 Uhr
Monika Maron. Ach Glück. Roman

Monika Maron. Ach Glück. Roman

S. Fischer Verlag
 
Wer hat schon das Leben, das er sich wünscht? Monika Maron erzählt in ihrem wunderbaren, lebensklugen Roman von der Krise in der Ehe, von Johanna und Achim Märtin, vom Auseinanderleben von Menschen und von den Verwandlungen, die eintreten können, wenn der Zufall zur Chance wird. Kein Resümee, aber ein Versuch der Antwort auf die Frage: Kann es ein gelungenes Leben geben?
 
Lesung und Gespräch mit der Autorin

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Mittwoch, 26.9.2007, 19.30 Uhr
Daniel Hope. Familienstücke. Eine Spurensuche

Daniel Hope. Familienstücke. Eine Spurensuche

Rowohlt Verlag
 
Daniel Hope, einer der großen Geigenvirtuosen unserer Zeit, erzählt seine Lebens- und Familiengeschichte. Auf seiner Spurensuche entdeckt er die Wurzeln seiner deutsch-jüdischen Familie in Berlin-Dahlem. Ein bewegendes Buch, indessen Mittelpunkt die Lebenswege einer weitverzweigten Familie und die Geschichte einer Villa in Dahlem, Im Dol 2-6, stehen. Eine europäische Familiensaga, die das dramatische 20. Jahrhundert widerspiegelt, deren Schauplätze Deutschland, England und Südafrika sind, und ein wunderbares Buch über die Faszination der Musik!
 
Im Gespräch mit dem Autor der Lektor Uwe Naumann

Moderation:Christian Richter

Grußwort des Bezirksbürgermeisters von Berlin Steglitz-Zehlendorf Norbert Kopp und Eintrag von Daniel Hope in das Gästebuch des Bezirks Steglitz-Zehlendorf. Musikalische Einrahmung durch Daniel Hope, Geige, und Sebastian Knauer, Flügel!

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Donnerstag, 27.9.2007, 19.30 Uhr
„Dahlemer Poetikgespräche“ No.3

„Dahlemer Poetikgespräche“ No.3

Peter Bieri im Gespräch mit dem Romancier Hanns-Josef Ortheil


An diesem Abend stellen wir den neuen Roman von Hanns-Josef Ortheil vor:


Das Verlangen nach Liebe
Luchterhand Verlag

Nach „Die große Liebe“ hat Ortheil einen neuen Liebesroman geschrieben, in dem das Thema der absoluten, romantischen Liebe im Mittelpunkt steht. Und wie im Fall seines Vorläufers ist auch aus diesem Roman eine sinnenfrohe, lebenskluge Erzählung geworden, die auf hintergründige Weise die heutigen Möglichkeiten einer bedingungslosen Liebe auslotet.

Gesprächsleitung: Christian Richter


Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-

 

Dienstag, 2.10.2007, 19.30 Uhr

Buch-Premiere

Buch-Premiere

Ilija Trojanow und Ranjit Hoskoté
Kampfabsage. Kulturen bekämpfen sich nicht – sie fließen zusammen
Blessing Verlag
 
Von allen Schlagworten, die seit dem Ende des Kalten Krieges die Welt zu erklären versuchen, ist das vom „Kampf der Kulturen“ das prägendste und zugleich verheerendste Schlagwort. Bestsellerautor Trojanow und der indische Dichter und Kulturkritiker Hoskote entlarven die Unsinnigkeit dieser politischen These.
 
Gespräch der Autoren auf Deutsch und Englisch

Moderation:Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Blessing Verlag
 
Montag, 8.10.2007, 19.30 Uhr
Helmut Kiesel. Ernst Jünger. Die Biographie

Helmut Kiesel. Ernst Jünger. Die Biographie

Siedler Verlag
 
Ernst Jünger war eine Jahrhundertgestalt der deutschen Literatur. Er galt als Exponent des rechten Konservatismus, und er hat stets polarisiert und fasziniert. In seiner Biographie entwirft der Autor ein neues Bild dieser großen Reizfigur. Er führt die intellektuelle und ästhetische Reichhaltigkeit von Jüngers Schriften vor Augen, ohne deren brisante politische Implikationen zu unterschlagen. Prof. Kiesel lehrt Neuere Deutsche Literatur in Heidelberg und ist einer der besten Kenner von Person und Werk Ernst Jüngers.
 
Im Gespräch mit dem Autor der Germanist Prof. Peter-André Alt

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Mittwoch, 10.10.2007, 19.30 Uhr
Fritz Stern. Fünf Deutschland und ein Leben. Erinnerungen

Fritz Stern. Fünf Deutschland und ein Leben. Erinnerungen

C. H. Beck Verlag
 
Der große amerikanische Historiker und Friedenspreisträger mit deutschen Wurzeln zieht Bilanz. Fritz Sterns Erinnerungen sind weise, subtil und entschieden im Urteil. Sie sind vor allem das Werk eines leidenschaftlichen Bürgers und Demokraten. Seine Erinnerungen legen ein grandioses Zeugnis ab von der Überzeugung, dass die Geschichte uns eine Lehrmeisterin sein kann für ein moralisches Leben als Bürger und als Mensch.
 
Vortrag und Gespräch mit dem Autor

Museen Dahlem, Arnimallee 25, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Achtung! Ausnahmsweise neue Örtlichkeit: Foyer der Museen Dahlem, Eingang Arnimallee 25
 
Freitag, den 19.10.2007, 19.30 Uhr
Thomas Karlauf. Stefan George. Die Entdeckung des Charisma

Thomas Karlauf. Stefan George. Die Entdeckung des Charisma

Blessing Verlag
 
Nach langjähriger Vorarbeit legt Thomas Karlauf die erste George-Biographie in deutscher Sprache vor: ein faszinierendes Stück Zeit- und Sittengeschichte am Vorabend der Katastrophe. Als Dichter, Prophet und Mittelpunkt eines Kreises ihm grenzenlos ergebener Jünger zählte Stefan George zu den einflussreichsten Figuren der deutschen Geistesgeschichte.
 
Im Gespräch mit dem Autor der Germanist Prof. Peter Sprengel (FU)

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Montag, 22.10.2007, 19.30 Uhr
Seyran Ates. Der Multikulti-Irrtum. Wie wir in Deutschland besser zusammenleben können

Seyran Ates. Der Multikulti-Irrtum. Wie wir in Deutschland besser zusammenleben können

Ullstein Verlag
 
Die mutige und bekannte Rechtsanwältin, Tochter von Migranten der ersten Generation, liefert ein leidenschaftliches Plädoyer für mehr Integration. In diesem Buch führt sie aus, wie eine verfehlte Integrationspolitik und eine als Toleranz verkleidete Gleichgültigkeit zu Parallelgesellschaften u. Gewalt geführt haben. Wer in Deutschland lebt, so die Autorin, muss sich an die Werte unserer Gesellschaft halten.
 
Vortrag und Gespräch mit der Autorin

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Dienstag, 30.10.2007, 19.30 Uhr
Peter Merseburger. Rudolf Augstein. Biographie

Peter Merseburger. Rudolf Augstein. Biographie

DVA
 
Rudolf Augstein war der einflussreichste Journalist der Nachkriegszeit. Peter Merseburger, selbst einer der großen Journalisten der Bundesrepublik, und bekannt für seine großartige Willy-Brandt-Biographielegt nach jahrelangen intensiven Recherchen und Quellenstudien ein Lebensbild des „Spiegel“-Gründers vor, das den bedeutenden Publizisten inall seinen faszinierenden Widersprüchen zeigt.
 
Vortrag und Gespräch mit dem Autor

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Freitag, 2.11.2007, 19.30 Uhr
Hans Leyendecker. Die große Gier. Korruption, Kartelle, Lustreisen: Warum unsere Wirtschaft eine neue Moral braucht

Hans Leyendecker. Die große Gier. Korruption, Kartelle, Lustreisen: Warum unsere Wirtschaft eine neue Moral braucht

Rowohlt Berlin Verlag
 
Hans Leyendecker, berühmt für seinen investigativen Journalismus, legt erneut den Finger in die Wunde. Noch nie wurde in der Bundesrepublik derart gemauschelt und betrogen wie im Zeitalter der Globalisierung. Weltkonzern wie Siemens, VW u. a. sind ständig in den Negativschlagzeilen. Die persönliche Habsucht der Manager scheint unersättlich zu sein. Aber wo die Moral auf der Strecke bleibt, gehen auch Ruf und Profit verloren. Auch die Wirtschaft braucht eine neue Ethik.
 
Im Gespräch mit dem Autor der Unternehmer und ehemalige Bundesbahnchef Dr. Heinz Dürr

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Dienstag, 13.11.2007, 19.30 Uhr
Michael Köhlmeier. Abendland. Roman

Michael Köhlmeier. Abendland. Roman

Hanser Verlag
 
Michael Köhlmeier hat einen großen Epochenroman zum 20. Jahrhundertgeschrieben. Er erzählt die Geschichte des exzentrischen Wissenschaftlers Candoris und die seines Biographen Sebastian Lukasser. Es ist auch eine Geschichte zweier ungleicher Familien. Selten hat ein Schriftsteller einenso klugen und lebenssatten Roman über unsere Zeit geschrieben – über die großen historischen Sündenfälle und die privaten Reaktionen darauf, über die persönlichen und politischen Hoffnungen, über Kunst und Leben, Geist und Ungeist einer Epoche.
 
Lesung und Gespräch mit dem Autor

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Donnerstag, 15.11.2007, 19.30 Uhr
Simon Sebag Montefiore. Der junge Stalin. Biographie

Simon Sebag Montefiore. Der junge Stalin. Biographie

S. Fischer Verlag
 
Nach seinem Bestseller „Stalin – Am Hof des roten Zaren“ legt der englische Russlandhistoriker Montefiore nun sein zweites Buch über Stalins Leben vor. Priesterschüler, Dichter, Bankräuber, Revolutionär und Terrorist – all dies war der junge Stalin zugleich. Wenig war bisher bekannt über die Jugend und das abenteuerliche Leben des späteren Diktators. Montefiore hat zahllose unbekannte Dokumente zu Tage gefördert und erzählt packend die Geschichte des jungen Josef Vissarionovich Djugashvili, und wie aus ihm der gefürchtete Diktator Stalin wurde.
 
Im Gespräch auf Deutsch und Englisch mit dem Autor der Historiker Prof. Jörg Baberowski (HU)

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Montag, 19.11.2007, 19.30 Uhr
Heinrich August Winkler. Auf ewig in Hitlers Schatten? Über die Deutschen und ihre Geschichte

Heinrich August Winkler. Auf ewig in Hitlers Schatten? Über die Deutschen und ihre Geschichte

C. H. Beck Verlag
 
H. A. Winkler, einer der großen Historiker unserer Zeit, geht in diesem Band Grundfragen der deutschen Geschichte nach, u. a. reflektiert er das Erbe Bismarcks, die gescheiterte Revolution von 1918/19, die „abwendbare Katastrophe“ der Machtergreifung, das Jahr 1945, Deutschlands langen Weg nach Westen und die westliche Wertegemeinschaft.
 
Im Gespräch mit dem Autor der „Tagesspiegel“-Herausgeber Dr. Hermann Rudolph

Moderation: Christian Richter

Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
Dienstag, 27.11.2007, 19.30 Uhr
Klaus Bednarz. Das Kreuz des Nordens Reise durch Karelien

Klaus Bednarz. Das Kreuz des Nordens Reise durch Karelien

Rowohlt Verlag
 
Ein faszinierendes Portrait einer Weltgegend, die das „Sibirien Europas“ genannt wird.
 
Mittwoch, 28. November 2007, 19.30 Uhr

Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 10.- / erm. € 5.-
 
 
 „Das Lesen nimmt so gut wie das Reisen die Einseitigkeit aus dem Kopf.“
(Jean Paul)
Alberto Manguel. Die Bibliothek bei Nacht

Alberto Manguel. Die Bibliothek bei Nacht

S. Fischer Verlag
 
Mit seiner „Geschichte des Lesens“ hat der kanadische Literaturdozent und Übersetzer Manguel jeden Leser fasziniert. Mit der wunderbaren Geschichte der Bibliotheken, den Erzählungen von verlorenen, erträumten, phantasierten Büchersammlungen, von geheimen und verbotenen Bibliotheken setzt Manguel seine Kulturgeschichte des Buches fort.
 
Lesung und Gespräch mit dem Autor

Aus der deutschen Übersetzung liest Christian Brückner

Es laden ein: Schleichers Buchhandlung, der S. Fischer Verlag, der Verein der Freunde der Staatsbibliothek zu Berlin und die Deutsch-Kanadische Gesellschaft
 
Achtung! Ausnahmsweise neue Örtlichkeit: Staatsbibliothek, Unter den Linden 8, Berlin-Mitte
 
Montag, 3.12.2007, 19.30 Uhr
Signierstunde mit Eberhard Straub

Signierstunde mit Eberhard Straub

„In der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein“
(Paul Watzlawick)
 
Eberhard Straub
Die Furtwänglers Geschichte einer deutschen Familie
Siedler Verlag
 
Eberhard Straub schildert Geschichte und Bedeutung dieser deutschen Familie und lässt dabei eine bürgerliche Welt wieder auferstehen, die es so nicht mehr gibt.
 
Samstag, 8. Dezember 2007

15 bis 17 Uhr in Schleichers Buchhandlung Dahlem-Dorf
Schleichers Buchhandlung Berlin Logo

Schleichers Buchhandlung

Die Buchhandlung
an der FU Berlin
Königin-Luise-Str.41
14195 Berlin
Tel: 030-841 902-0
Fax: 030-841 902-13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schleichersbuch.de

ROUTENPLANER

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9 - 19 Uhr
Samstag: 9.30 - 16 Uhr
Adventsamstage: 9 - 19 Uhr

    
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen