Telefon 030-841 902-0  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
fb google maps

Veranstaltungen 2012

Zum Jubiläumsjahr

Zum Jubiläumsjahr "300 Jahre Friedrich der Große" - Zwei Autoren und ein König

Jens Bisky
Unser König. Friedrich der Große und seine Zeit – ein Lesebuch
Rowohlt Berlin Verlag

 

Jürgen Luh
Der Große. Friedrich II von Preußen

Siedler Verlag

Im Spiegel der historischen Quellen beschreibt der Journalist Jens Bisky das Leben des großen Preußenkönigs, und Jürgen Luh, Historiker und Organisator der Ausstellung zum Jubiläumsjahr Friedrichs des Großen in Potsdam, legt ein streitlustiges und skeptisches Porträt des Preußenkönigs vor.

Mit den Autoren im Gespräch: Christian Richter

 

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Donnerstag, 16.2.2012, 19.30 Uhr

Heinz Dürr. Über das Alters. Ein Gespräch mit Cato über Jugendwahn, Weisheit und Vergänglichkeit

Heinz Dürr. Über das Alters. Ein Gespräch mit Cato über Jugendwahn, Weisheit und Vergänglichkeit

Quadriga Verlag

Ein in originelles Buch über das Altwerden! Heinz Dürr, eine der herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten der Bundesrepublik, tritt in ein Zwiegespräch. Angelehnt an Ciceros fiktiven Dialog „Über das Alter", reflektiert er Altwerden und Altsein mit Cato dem Älteren. Ein nachdenklicher, humorvoller und weiser Text.

Lesung und Gespräch mit dem Autor.

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Mittwoch, 22.2.2012, 19.30 Uhr

Petros Markaris. Faule Kredite. Ein Fall für Kostas Charitos. Roman.

Petros Markaris. Faule Kredite. Ein Fall für Kostas Charitos. Roman.

Diogenes Verlag

P. Markaris, Schöpfer des Kommissars Kostas Charitos, ist Griechenlands erfolgreichster Autor. Sein neuer Roman ist so aktuell wie spannend. Die Morde an mehreren Bankern lassen die griechische Finanzwelt erzittern. Die Krise trifft inzwischen jeden, auch die, die sich in Sicherheit wähnten – und Kommissar Charitos steckt mittendrin.

Lesung und Gespräch mit dem Autor.

 

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Donnerstag, 1.3.2012, 19.30 Uhr

Ulrich Kienzle. Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch die Araber zu verstehen

Ulrich Kienzle. Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch die Araber zu verstehen

Literarisches Begleitprogramm zur Ausstellung des Ethnologischen Museums „Die Welten der Muslime" unterstützt durch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland

Ulrich Kienzle
Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch die Araber zu verstehen
Sagas Edition

Das persönliche Resümee eines großen Journalisten! Über 40 Jahre spannt Ulrich Kienzle einen Bogen des Nahostkonflikts und erklärt den Arabischen Frühling. Fesselnd, humorvoll und provokant.


Vortrag, Lesung und Gespräch mit dem Autor.

 

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Freitag, 9.3.2012, 19.30 Uhr

Marion Brasch. Ab jetzt ist Ruhe. Roman meiner fabelhaften Familie

Marion Brasch. Ab jetzt ist Ruhe. Roman meiner fabelhaften Familie

S. Fischer Verlag
 
 
Marion Braschs Roman erzählt die Geschichte ihrer außergewöhnlichen Familie. Der Vater war stellvertretender Kulturminister der DDR, die Brüder, darunter
Thomas Brasch, wurden als Schriftsteller, Dramatiker und Schauspieler bekannt. Mit überraschender Leichtigkeit erzählt die „kleine Schwester" die dramatischen Ereignisse in ihrer Familie – Erfolg, Revolte, Verlust der drei Brüder – und folgt ihrem Weg durch Abenteuer und Wirren in die eigene Freiheit.
Selten wurde eine Familiengeschichte so persönlich und bewegend erzählt wie in diesem Roman.
 
Lesung und Gespräch mit der Autorin

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Montag, 26.3.2012, 19.30 Uhr

Zum 90. Geburtstag von Egon Bahr

Zum 90. Geburtstag von Egon Bahr

Egon Bahr und Peter Ensikat
Gedächtnislücken. Zwei Deutsche erinnern sich.
Aufbau Verlag

Das „Altgestein" der deutschen Sozialdemokratie und eine Kabarettlegende der DDR liefern eine kurzweilige, turbulente, hochspannende Tour d' Horizon durch die Nachkriegsgeschichte. Unterhaltsam, humorvoll, dennoch nicht ohne Zwischentöne, erzählen zwei bedeutende Intellektuelle aus den einstmals zwei deutschen Staaten einander ihre Sicht auf unser Land.

Mit den Autoren im Gespräch: Christian Richter

 

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Montag, 16.4.2012, 19.30 Uhr

Ivan Klima. Stunde der Stille

Ivan Klima. Stunde der Stille

Transit Verlag

Ivan Klima, einer der wichtigsten tschechischen Autoren der Nachkriegszeit und einer der Wortführer des „Prager Frühlings", stellt seinen ersten Roman – aus dem Jahre 1963 – vor. Ein Schlüsselroman der tschechischen Literatur, zum ersten Mal in deutscher Übersetzung.

Aus dem Roman liest: Max Volkert Martens


Mit dem Autor im Gespräch: Christian Richter


Mit Übersetzung aus dem Tschechischen.

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Freitag, 20.4.2012, 19.30 Uhr

Gunnar Decker. Hesse. Der Wanderer und sein Schatten

Gunnar Decker. Hesse. Der Wanderer und sein Schatten

Zum 50. Todestag von Hermann Hesse

Gunnar Decker
Hesse. Der Wanderer und sein Schatten
Biographie

Hanser Verlag

Hermann Hesse bleibt ein Klassiker, auch noch im 21.Jahrhundert. Sowohl mit dem „Steppenwolf" und dem „Glasperlenspiel" als auch mit vielen anderen Texten bleibt er unzeitgemäß zeitgemäß. Gunnar Decker, Biograph u. a. von Gottfried Benn und Franz Fühmann, hat die maßgebliche Biographie zum Hesse-Jahr 2012 geschrieben.

Aus dem Werk von Hermann Hesse liest Wolfgang Condrus.


Mit dem Autor im Gespräch: Christian Richter

 

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Freitag, 27.4.2012, 19.30 Uhr

Friedrich Christian Delius. Als die Bücher noch geholfen haben. Biografische Skizzen

Friedrich Christian Delius. Als die Bücher noch geholfen haben. Biografische Skizzen

Rowohlt Berlin Verlag

Der Büchner-Preisträger 2011 ist seit nahezu fünf Jahrzehnten Akteur und Beobachter des deutschen Geisteslebens. In seinem Erinnerungsband liefert Delius bestechende Deutungen der tiefen politischen Spaltungen von den sechziger Jahren bis zur Wendezeit. Er zeichnet Porträts von Weggefährten wie Wolf Biermann, Heiner Müller, Günter Kunert, Nicolas Born, Thomas Brasch oder Herta Müller und spricht über das Glück der Literatur. Ein ebenso persönliches wie eindrucksvolles Zeugnis einer Epoche.

Lesung und Gespräch mit dem Autor

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Donnerstag, 3.5.2012, 19.30 Uhr

Ivan Gontscharow. Oblomow. Neu übersetzt von Vera Bischitzky

Ivan Gontscharow. Oblomow. Neu übersetzt von Vera Bischitzky

Hanser Verlag

Immer wieder überrascht und begeistert der Hanser Verlag mit Neuübersetzungen literarischer Klassiker! Das gilt auch für Gontscharows Meisterwerk von 1859. Wenn einer weiß, was nötig ist, und es trotzdem nicht tut, dann leidet er an „Oblomowerei". Gontscharow ist heute so zeitgemäß wie nie zuvor und in der ersten Neuübersetzung seit über 50 Jahren provozierender als mancher Gegenwartsroman.

Aus dem Werk liest Wolfgang Condrus.


Im Gespräch mit der Übersetzerin Vera Bischitzky: Christian Richter

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Montag, 14.5.2012, 19.30 Uhr

Jörg Baberowski. Verbrannte Erde. Stalins Herrschaft der Gewalt

Jörg Baberowski. Verbrannte Erde. Stalins Herrschaft der Gewalt

Verlag C. H. Beck

Stalins Gewaltherrschaft fielen Millionen Menschen zum Opfer. Sie verhungerten, verschwanden im „Archipel Gulag" oder wurden im Laufe der „Säuberungen" von Partei, Staatsapparat und Militär ermordet. In seinem großen, berührenden Buch entwickelt Jörg Baberowski neue Perspektiven auf die stalinistischen Verbrechen und führt den Leser hinab in die paranoide Welt des sowjetischen Diktators. Der Autor ist der führende deutsche Historiker zur Geschichte des Stalinismus. Er lehrt an der Humboldt-Universität.

Vortrag und Gespräch mit dem Autor

 

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Montag, 21.5.2012, 19.30 Uhr

Sten Nadolny. Weitlings Sommerfrische. Roman

Sten Nadolny. Weitlings Sommerfrische. Roman

Piper Verlag

Seit seinem Welterfolg „Die Entdeckung der Langsamkeit" ist Sten Nadolny einer der interessantesten deutschen Erzähler. In seinem neuesten Roman entführt uns der Autor auf eine philosophische Zeitreise. Der Berliner Richter Wilhelm Weitling überlebt einen Segelbootunfall nur knapp und wird doch in einen Strudel gezogen: den der Lebensbilanz und einer Reise in die eigene Vergangenheit. „Sten Nadolny ist ein Erzähler unvergesslicher Geschichten." (FAZ)

Lesung und Gespräch mit dem Autor.

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Freitag, 1.6.2012, 19.30 Uhr

 	  	   Klaus Wallendorf. Immer Ärger mit dem Cello. Liebeserklärung eines irrenden Waldhornisten an die streichenden Kollegen

Klaus Wallendorf. Immer Ärger mit dem Cello. Liebeserklärung eines irrenden Waldhornisten an die streichenden Kollegen

Galiani Verlag Berlin

Klaus Wallendorf liebt nicht nur das Waldhorn, er liebt auch das Cello im Allgemeinen und die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker im Besonderen. Buch und Abend sind eine Hommage an zwölf herausragende Künstler und ihr Instrument, voller Musik und mit viel Witz.

 

Achtung! Geänderter Veranstaltungsort:
schleichersbuch zu Gast in der Domäne Dahlem, Königin-Luise-Str. 49, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)

Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Dienstag, den 18.09.2012, 19.30 Uhr

Ein Abend für Christian Richter

Ein Abend für Christian Richter

»Noch heute lese ich lieber Krimis als Wittgenstein.« Jean Paul Sartre

Ein Abend für Christian RichterLaudationes: Jürgen Schleicher, Gerd Püschel, Petra Baumann-Zink

Überraschungsprogramm mit Peter Ensikat und Wolfgang Condrus

Nach 32 Jahren bei Schleichers zieht der wohl belesenste Buchhändler Berlins, ach was, Deutschlands, in den "Ruhestand". Wir möchten mit Ihnen / Euch, Freunden, Kollegen, Kunden Adieu sagen und laden herzlich ein.

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt frei!

 

Freitag, den 28.09.2012, 19.30 Uhr

Gustave Flaubert. Madame Bovary

DIESE VERANSTALTUNG FÄLLT LEIDER AUS.
GEKAUFTE KARTEN WERDEN AN DER KASSE IN SCHLEICHERS BUCHHANDLUNG ZURÜCKGENOMMEN UND ERSTATTET.

 

"Ich werde bis an mein Lebensende in Emma Bovary verliebt sein." Mario Vargas Llosa

Gustave Flaubert
Madame Bovary
Hanser Verlag

Wir setzen auch im neuen Programm fort, was wir begonnen haben: die Buchvorstellung von Neuübersetzungen literarischer Klassiker.
Die Übersetzerin Elisabeth Edl stellt im Gespräch mit dem Lektor des Hanser Verlages Dr. Wolfgang Matz diesen Klassiker der Weltliteratur vor.

Zu entdecken ist ein Roman, der einen neuen Begriff der Wirklichkeit für die Literatur schuf. Der vom Leben, der Liebe und dem Sterben einer Frau so erzählt, als sei der Leser selbst dabei,  vom ersten bis zum letzten Augenblick.

Aus der Neuübersetzung liest Wolfgang Condrus.

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Dienstag, den 02.10.2012, 19.30 Uhr

Jan Knopf. Bertolt Brecht. Lebenskunst in finsteren Zeiten. Biografie

Jan Knopf. Bertolt Brecht. Lebenskunst in finsteren Zeiten. Biografie

Hanser Verlag

Das Leben des Bertolt Brecht - neu erzählt als die Geschichte eines kritischen Intellektuellen, der sich und sein Werk gegen politische Hindernisse und zwei Weltkriege durchsetzte und der zwischen die ideologischen Stühle geriet. Als erster nach der deutsch-deutschen Wiedervereinigung nimmt Jan Knopf den charismatischen und schwierigen Menschen, den genialen und zerrissenen Künstler in den Blick, der nach sensationellen Erfolgen in den Zwanzigerjahren ins Exil gehen musste und nach dem Scheitern in Hollywood mit dem (Ost-)Berliner Ensemble erneut Triumphe feierte. Farbig und lebendig schildert Knopf Brechts Lebensumstände und -geschichte, seine Freundschaften und seine Liebesverhältnisse, mit denen die Geschichte seiner Werke stets aufs engste verflochten ist.

Im Gespräch mit dem Autor: Prof. Dr. Peter-André Alt, Literaturwissenschaftler und Präsident der Freien Universität Berlin.


Aus dem Werk Brechts liest Wolfgang Condrus.

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr.8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Montag, den 15.10.2012, 19.30 Uhr

Necla Kelek. Hurriya heißt Freiheit. Die Revolte der arabischen Frauen

Necla Kelek. Hurriya heißt Freiheit. Die Revolte der arabischen Frauen

Literarisches Beiprogramm zur Ausstellung des Ethnologischen Museums "Die Welten der Muslime" - unterstützt durch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland

 

Necla Kelek
Hurriya heißt Freiheit. Die Revolte der arabischen Frauen
Kiepenheuer & Witsch Verlag

Necla Kelek ist nach Ägypten, Tunesien und Marokko, ins Herz der arabischen Revolte, gereist und hat Frauen getroffen, die bereit sind, für "Hurriya", die Freiheit, ihr Leben zu riskieren. Sie hat erfahren, welche Hoffnungen sie hegen und wovor sie sich fürchten, und fand eine- von allen Seiten bedrohte- Sehnsucht nach einem freien Leben.

Im Gespräch mit der Autorin: Margit Miosga (Kulturradio rbb)


schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Freitag, den 19.10. 2012, 19.30 Uhr

Friedrich Schorlemmer. Klar sehen und doch hoffen. Mein politisches Leben

Friedrich Schorlemmer. Klar sehen und doch hoffen. Mein politisches Leben

Aufbau Verlag

 

In seiner Autobiographie erzählt der Theologe und Bürgerrechtler unter anderem von seinem Leben im Widerspruch zu den Herrschenden und der Verantwortung für Demokratie, Friedenspolitik und Umweltschutz. Die Erinnerungen sind ein bewegendes Dokument eines engagierten Lebens.

Im Gespräch mit dem Autor: Helmut Ruppel

 

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Donnerstag, den 25.10.2012, 19.30 Uhr

Adolf Muschg. Löwenstern. Roman

Adolf Muschg. Löwenstern. Roman

Beck Verlag

In seinem neuen Roman erzählt Adolf Muschg die Geschichte von Hermann Ludwig von Löwensterns (1777-1836) Versuchen, nach Japan zu gelangen. Löwensterns eigenes Lebensabenteuer, das um "die Entdeckung" eines Landes kreist, das sich seit Jahrhunderten abgeschottet hat, führt ihn selbst in eine prekäre Gefangenschaft, aus der ihn nur die Liebe wieder befreien kann. Diese Liebe stellt alles infrage und auf den Kopf, Rollen, Gefühle, Sprache und Erotik. Löwensterns geheime Geschichte hat ihn zu Aufzeichnungen inspiriert, die auf verschlungenen Wegen in Adolf Muschgs Hände gelangt sind. Japan als Projektion und Erlebnis ist auch ein Lebensthema Muschgs. In diesem spannenden, auf historischen Tatsachen beruhenden Roman liefert Muschg zugleich ein Vexierbild über das Spiel zwischen dem Eigenen und dem Fremden.

Im Gespräch mit dem Autor: der Literaturjournalist Dr. Joachim Scholl


schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Dienstag, den 06.11.2012, 19.30 Uhr

Gunter Hofmann. Willy Brandt und Helmut Schmidt. Geschichte einer schwierigen Freundschaft

Gunter Hofmann. Willy Brandt und Helmut Schmidt. Geschichte einer schwierigen Freundschaft

Beck Verlag

Gunter Hofmann, langjähriger Chefkorrespondent der "ZEIT", schildert die faszinierende Beziehung zwischen zwei berühmten Deutschen, die gegensätzlicher kaum hätten sein können. Seine intime Kenntnis der Akteure und Ereignisse, sein feines Gespür für die seelischen Konstellationen und nicht zuletzt sein glänzender Stil machen dieses Buch über zwei Weggefährten, Kanzler und Rivalen zu einer spannenden Lektüre.
Der eine war im Exil gegen Hitler, der andere Wehrmachtssoldat. Der eine war Minderheitsdeutscher, der andere stand für die Mehrheit: Wenig passte zusammen in diesen Leben von Willy Brandt und Helmut Schmidt. Und dennoch, sie fanden einen Grundkonsens, der erst im hochdramatischen Streit um die "Nachrüstung" erschüttert wurde. Vielleicht gerade weil ihre Freundschaft so schwierig war, wurden zwei derart außergewöhnliche Kanzlerschaften daraus.

Im Gespräch mit dem Autor: Egon Bahr

Gesprächsleitung: Dirk Kurbjuweit (DER SPIEGEL)

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Freitag, 09.11.2012, 19.30 Uhr

Orlando Figes. Schick einen Gruß, zuweilen durch die Sterne

Orlando Figes. Schick einen Gruß, zuweilen durch die Sterne

 

Orlando Figes
Schick einen Gruß, zuweilen durch die Sterne.
Eine Geschichte von Liebe und Überleben in Zeiten des Terrors

Hanser Berlin Verlag

Fast wie in einem Roman erzählt der Russland-Historiker Orlando Figes die bewegende, vor allem
aber wahre Geschichte von Sweta und Lew. Als Lew aus deutscher Kriegsgefangenschaft in die
Sowjetunion zurückkehrt, wird er sogleich verhaftet und für zehn Jahre in das berüchtigte Straflager
Petschora hoch im Norden verbannt. Was ihn im Gulag rettet, sind die zahllosen Briefe, die er und
Sweta sich schreiben, seine große Liebe in Moskau, die er seit 1941 nicht mehr gesehen hat. Wie
schon in seinem Meisterwerk „Die Flüsterer" lässt Figes hinter den historischen Fakten die realen
Personen lebendig werden, ihr Ringen darum, in einem unmenschlichen System die eigene
Menschlichkeit zu bewahren.

Im Gespräch mit dem Autor: Prof. Dr. Jörg Baberowski


Begrüßung durch die Verlegerin Elisabeth Ruge


Aus den Briefen lesen Annette Weber-Diehl und Marcus Off.

schleichersbuch zu Gast in den Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf)
Eintritt € 12.- / erm. € 8.-

 

Donnerstag, den 22.11.2012, 19.30 Uhr

Schleichers Buchhandlung Berlin Logo

Schleichers Buchhandlung

Die Buchhandlung
an der FU Berlin
Königin-Luise-Str.41
14195 Berlin
Tel: 030-841 902-0
Fax: 030-841 902-13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schleichersbuch.de

ROUTENPLANER

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9 - 19 Uhr
Samstag: 9.30 - 16 Uhr
Adventsamstage: 9 - 19 Uhr

    
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen